Nutzername
Passwort

Passwort vergessen?

 

Ansprechpartner

Dr. Egle Christoph

Dr.
Christoph Egle


acatech Geschäftsstelle
egle@acatech.de
T +49 (0)89/52 03 09-13


Presseinformationen und News, Top-Thema

Abgeordnete diskutieren Blockchain-Strategie für Deutschland

Abgeordnete bei acatech am Mittag diskutierten über die Herausforderungen einer Blockchain-Strategie. Foto: acatech

Berlin,

27. April 2018

Abgeordnete und Fachleute der Fraktionen des Deutschen Bundestages diskutierten am 25. April im Rahmen der Informationsreihe „acatech am Mittag“ über die Herausforderungen einer Blockchain-Strategie für Deutschland. Hauptredner war Roman Beck, Leiter des European Blockchain Centers an der IT University Copenhagen und Mitglied der Projektgruppe Blockchain im Rahmen der neuen Reihe acatech HORIZONTE.

 

Was muss eine nationale Blockchain-Strategie leisten, damit Deutschland bei der Technologieentwicklung und deren Anwendung nicht ins Hintertreffen gerät? Diese Frage stand im Mittelpunkt einer intensiven Diskussionsveranstaltung mit Abgeordneten und Fachleuten der im Bundestag vertretenen Fraktionen. Bereits im März hatten sich die Regierungsparteien im Rahmen des Koalitionsvertrags zur Entwicklung einer Blockchain-Strategie bekannt. Formulierungen wie diese verdeutlichen: die Themen Blockchain und Krypotwährungen sind längst in der Politik angekommen.


In seinem Vortrag bei „acatech am Mittag“ verdeutlichte Roman Beck, dass Blockchain das Potential habe, zum Internet der Zukunft zu reifen. Andere Staaten, allen voran Russland und China, aber auch kleinere europäische Länder, würden massiv in Forschung und Entwicklung zur Blockchain-Technologie investieren. Deutschland müsse jetzt die Grundsteine legen, um in Zukunft international wettbewerbsfähig zu bleiben. Roman Beck warb dafür, Blockchains nicht nur aus technischer Perspektive zu betrachten; die Technologie habe vielmehr die Kraft, alle Bereiche unseres Lebens zu verändern. Bedeutsam sei es außerdem, nicht einen Hype um die Technologie zu befeuern, sondern eine klare, kritische und wissenschaftlich fundierte Analyse der Potenziale und Grenzen der Technik zu entwickeln.


Der international gefragte Blockchain-Experte plädierte darüber hinaus für eine Strategie, die mit einer smarten Regulierung einen Rahmen für die Erforschung, Entwicklung und Anwendung von Blockchains in Deutschland und Europa erschafft. Ohne Regulierung würden Entwickler einen Bogen um Deutschland machen, da diese Rechtssicherheit und klare Handlungsspielräume für ihre Unternehmungen benötigten. Regulierung dürfe hier nicht als Beschränkung, sondern als Enabler von technologischen Innovationen verstanden werden. Die Abgeordneten unterstrichen diesen Ansatz und sprachen sich unter anderem für Pilotanwendungen zum Sammeln von Erfahrungen mit Blockchains aus.  


In der Diskussion mit den Abgeordneten kristallisierte sich heraus, dass eine akute Herausforderung auch in der Qualifizierung von Fachkräften liegt. Weltweit gäbe es nur wenige Expertinnen und Experten für Blockchain-Technologien, gerade in Deutschland bestünde hier dringend Nachholbedarf.


acatech Publikation zu Blockchain im Herbst 2018


Im Rahmen der neuen Reihe acatech HORIZONTE wird acatech im Herbst 2018  eine Publikation zum Thema Blockchain vorlegen. In dieser sollen Handlungsoptionen für die Gestaltung der Blockchain-Technologie formuliert werden, um damit o einen Beitrag für eine vorausschauende Innovationspolitik zu leisten.


Die Akademie unterstützt parlamentarische und politische Gremien mit ihrer Expertise unter anderem in Anhörungen, Workshops und Fachgesprächen. Das Themenspektrum reicht von technologischen Voraussetzungen für eine nachhaltige und sichere Energiewende über die Zukunft der industriellen Produktion bis hin zu den Auswirkungen der Digitalisierung. acatech bietet mit der Reihe „acatech am Mittag“ regelmäßig Dialoge für Parlamentarierinnen und Parlamentarier zu aktuellen Themen aus Forschung und Innovation an.