Nutzername
Passwort

Passwort vergessen?

 

Ansprechpartner

 Brunkow  Sebastian


Sebastian Brunkow

Referent Politische Kommunikation
acatech Geschäftsstelle
brunkow@acatech.de
T +49 (0)30/2 06 30 96-34


Weiterführende Informationen

Projektseite Neue Automobilität

Aktuelles Thema, Presseinformationen und News

acatech im Bayerischen Landtag: Neue Mobilität ist elektrisch, vernetzt, autonom

Nico Gabriel (stehend) und Prof. Dr. Manfred Broy (links neben N. Gabriel) im Gespräch mit Abgeordneten des Bayerischen Landtags. (Foto: acatech)

München,

3. Juni 2016

In der Reihe „acatech am Morgen“ sprachen acatech Mitglied Manfred Broy und Nico Gabriel, Geschäftsführer des Car-Sharing-Anbieters DriveNow, am 2. Juni mit Abgeordneten im Bayerischen Landtag über den Wandel der Mobilität und die damit verbundenen Herausforderungen für den Freistaat Bayern.

 

Elektrisch, vernetzt und autonom: So beschreibt Manfred Broy, acatech Mitglied und Gründungspräsident des Zentrums Digitalisierung.Bayern, die Mobilität der Zukunft. In seinem Impuls skizzierte Manfred Broy die Treiber des Wandels von Mobilität. Diese seien die zunehmende Digitalisierung des Straßenverkehrs durch Navigations- und Assistenztechnologien, die damit einhergehende Veränderungen des Mobilitätsverhaltens und nicht zuletzt das Ziel der Emissionssenkung in Europa. Der Wandel des Mobilitätsverhaltens sei dabei eng verbunden mit einem Wandel der Geschäftsmodelle, so Broy. Die Digitalisierung werde die Produktion, die Nutzungsangebote und die Wertschöpfung grundlegend verändern.

 

Wie Car-Sharing und E-Autos schon heute in deutschen und europäischen Großstädten, zum Beispiel München, genutzt werden, stellte Nico Gabriel, Geschäftsführer des in München ansässigen Car-Sharing-Anbieters DriveNow, den Abgeordneten vor. Hier berichtete er über Hindernisse, wie die niedrige Zahl verfügbarer Ladepunkte, die trotz starker Nachfrage nach E-Fahrzeugen den Ausbau des Car-Sharings limitiere. Weitere Potentiale sieht er unter anderem in Einparkhilfen, die potentiellen Kunden das Car-Sharing durch das erleichterte Einparken attraktiver machen könnte. Dies wiederum trage zu verringertem Fahrzeugaufkommen und daraus folgend zur Emissionssenkung bei.

 

Ein zentraler Punkt der Diskussion mit den Abgeordneten war außerdem die Verknüpfung von Mobilitätsangeboten, um beispielsweise durch eine sinnvolle Kombination von Verkehrsmitteln schnell, wirtschaftlich und nachhaltig aus dem ländlichen Raum zum innerstädtischen Arbeitsplatz zu gelangen. Auch rechtliche Rahmenbedingungen für innovative Formen der Mobilität wurden diskutiert.

 

acatech unterstützt parlamentarische und politische Gremien in Anhörungen, Workshops und Fachgesprächen. Dort stellt die Akademie die Ergebnisse und Empfehlungen interdisziplinärer Projekte vor. Das Themenspektrum reicht dabei von den technologischen Voraussetzungen für die Energiewende über die Zukunft der industriellen Produktion bis hin zu den Auswirkungen der Digitalisierung.