Nutzername
Passwort

Passwort vergessen?

 

Ansprechpartner

PD Dr. Weitze Marc-Denis

PD Dr.
Marc-Denis Weitze

Leiter Themenschwerpunkt Technikkommunikation
acatech Geschäftsstelle
weitze@acatech.de
T +49 (0)89/52 03 09-50


News, Aktuelles Thema

Lernwerkstatt Technikkommunikation: Junge Talente gesucht

Foto: acatech / Steffen Weigelt

München,

5. Juli 2017

Vom 8. bis 11. November laden acatech und Wissenschaft im Dialog gemeinsam zur Münchner „Lernwerkstatt Technikkommunikation“ ein. Ab sofort können sich Nachwuchskräfte aus Wissenschaft, Technik und Kommunikation für die Lernwerkstatt bewerben – die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

Ob Autonomes Fahren, Grüne Gentechnik oder Fracking – Wissenschaft und Technik eröffnen sowohl der Gesellschaft insgesamt als auch den einzelnen Bürgerinnen und Bürgern Möglichkeiten zur Veränderung und Verbesserung, werfen aber auch Fragen nach Risiken und nach der Akzeptanz aller Beteiligten auf. Neue Technologien sollten deshalb frühzeitig, offen und fair öffentlich diskutiert werden.


Die Lernwerkstatt Technikkommunikation richtet sich an Nachwuchskräfte aus den Bereichen Wissenschaftskommunikation, Wissenschaft, Journalismus und Wirtschaft, die den gesellschaftlichen Dialog über Wissenschaft und neue Technologien fördern und gestalten möchten. Sie treffen dort auf Expertinnen und Experten aus Forschung und Praxis und diskutieren beispielsweise über neue Wege der Technikkommunikation und darüber, wie eine faire Debatte über kontroverse oder risikobehaftete Technologien gefördert werden kann. Zudem wird erörtert, wie die Partizipation von Bürgerinnen und Bürgern und zivilgesellschaftlichen Akteuren die Wissenschafts- und Technikkommunikation beflügeln kann.


Die Lernwerkstatt Technikkommunikation findet vom 8. bis zum 11. November im Deutschen Museum in München statt. Bewerbungen sind noch bis zum 18. September möglich. Unterbringung, Verpflegung und Teilnahme an der Lernwerkstatt sind kostenfrei - es gibt Übernachtungsmöglichkeiten im Deutschen Museum. Die Kosten für An- und Abreise tragen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst.