Nutzername
Passwort

Passwort vergessen?

 

Ansprechpartner

 Uhlhaas Christoph


Christoph Uhlhaas

Leiter Kommunikation
acatech Geschäftsstelle
uhlhaas@acatech.de
T +49 (0)89/52 03 09-60


Presseinformationen und News, Aktuelles Thema

Wissenschaft kontrovers in Magdeburg: Bürgerdiskussion zur Zukunft der Arbeit

Die Arbeit 4.0 steht im Mittelpunkt der Debatte bei "Wissenschaft kontrovers" in Magdeburg. (Foto: Wissenschaft im Dialog)

Magdeburg,

13. März 2018

Die Digitalisierung wird die Arbeitswelt weiter verändern, an kaum einem Arbeitnehmer, Selbstständigen oder Gründer dürfte dies unbemerkt vorübergehen. Umso wichtiger sind unabhängiger Rat und Gespräche: darüber, wohin die Reise gehen kann – und wie wir selbstbestimmt in die Arbeitswelten der Zukunft aufbrechen. Auf einer Veranstaltung am 13. März im Magdeburger Rathaus laden acatech und „Wissenschaft im Dialog“ deshalb Bürgerinnen und Bürger mit Experten zur Diskussion ein.

 

Im Wissenschaftsjahr 2018 – Arbeitswelten der Zukunft rücken Digitalisierungsphänomene, die sich auf das Arbeiten in Deutschland auswirken, besonders in den Mittelpunkt. Deutschland hat sich in diesem Zusammenhang mit den Initiativen „Industrie 4.0“, „Lernende Systeme“ und „Smart Service Welt“ positioniert. Die Chance ist deshalb gut, dass die Veränderungen der Arbeitswelt zu einem Plus an guter Arbeit führen. Schon heute suchen Arbeitgeber in vielen Bereichen händeringend nach gut ausgebildeten Fachkräften. Die demografische Lücke wird diesen Trend noch verstärken. Nicht mehr oder auch weniger Arbeit, sondern bessere, verantwortliche Arbeit schließt diese Lücke.


Auf der öffentlichen Veranstaltung „Wissenschaft kontrovers“ am 13. März in Magdeburg haben Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit zur Diskussion. Unter dem Motto „Arbeitsplätze mit Zukunft – Wie wir heute die Arbeitswelt von morgen gestalten“ treffen sie ab 19.00 Uhr im Foyer des Magdeburger Rathauses auf

  • Dieter Spath (acatech Präsident, Arbeitswissenschaftler am Fraunhofer IAO)
  • Sonja Schmicker (Geschäftsführende Lehrstuhlleiterin am Lehrstuhl für Arbeitswissenschaft und Arbeitsgestaltung der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)
  • Dorothea Forch (Gewerkschaftssekretärin, Bereich Telekommunikation und Informationstechnologie, ver.di)
  • Silke Kull (Referentin Grundsätze Berufsausbildung und Mitarbeiterentwicklung, Deutsche Bahn AG).


Die Diskussionspunkte der Bürgerveranstaltung fließen in den acatech Akademietag am Folgetag ein: Am 14. März treten die wissenschaftlichen Mitglieder der Deutschen Akademie der Technikwissenschaftlern mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Wirtschaft zusammen. Von 10.00 bis 14.20 Uhr diskutieren sie im Magdeburger Herrenkrug Parkhotel ebenfalls über das Thema „Arbeit mit Zukunft“. Im Anschluss wird die Zukunft der Arbeit anfassbar und konkret: Die Gäste besichtigen den „Elbedome“ – das 360°-Großprojektionssystem im VDTC - Virtual Development and Training Centre des Fraunhofer IFF Magdeburg.


Über „Wissenschaft kontrovers“
Mit 15 bundesweiten Abendveranstaltungen bietet die Dialogreihe „Wissenschaft kontrovers“ die ideale Möglichkeit, aktuelle und kontroverse Themen und Fragestellungen des Wissenschaftsjahres 2018 – Arbeitswelten der Zukunft auch lokal und vor Ort zu präsentieren. Im Mittelpunkt sollen dabei die offene und interaktive Diskussion wie auch die öffentlichkeitswirksame Darstellung der Themen des Wissenschaftsjahres stehen.