Nutzername
Passwort

Passwort vergessen?

 
acatech Akademietag, 23. April 2009

Aktuelle Termine

 
<November 2017>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
44
30

Veranstaltungen

31

Veranstaltungen

1

Veranstaltungen

2

Veranstaltungen

3

Veranstaltungen

4

Veranstaltungen

5

Veranstaltungen

45
6

Veranstaltungen

Veranstaltungen

18:00 - 19:30Uhr
acatech am Dienstag: Epigenetik

Veranstaltungen

ganztags
Lernwerkstatt Technikkommunikation

Veranstaltungen

ganztags
Lernwerkstatt Technikkommunikation

Veranstaltungen

ganztags
Lernwerkstatt Technikkommunikation

Veranstaltungen

ganztags
Lernwerkstatt Technikkommunikation
12

Veranstaltungen

46
13

Veranstaltungen

Veranstaltungen

18:00 - 20:30Uhr
ESYS-Jahresveranstaltung
18:00 - 19:30Uhr
acatech am Dienstag: Chemie und Gesellschaft

Veranstaltungen

10:30 - 17:00Uhr
Themennetzwerksitzung Energie, Ressourcen und Nachhaltigkeit
11:00 - 16:00Uhr
Sitzung des Themennetzwerks Materialwissenschaft und Werkstofftechnik
16

Veranstaltungen

17

Veranstaltungen

18

Veranstaltungen

19

Veranstaltungen

47
20

Veranstaltungen

Veranstaltungen

18:00 - 19:30Uhr
acatech am Dienstag: Verborgene Schönheiten und nützliche Formeln. Herausforderungen und Trends der Mathematik-Kommunikation

Veranstaltungen

11:00 - 16:00Uhr
Sitzung AK Grundfragen der Technikwissenschaften
23

Veranstaltungen

24

Veranstaltungen

25

Veranstaltungen

26

Veranstaltungen

48

Veranstaltungen

20:30 - 22:30Uhr
Science Slam „Zukunftspläne“
28

Veranstaltungen

29

Veranstaltungen

30

Veranstaltungen

1

Veranstaltungen

2

Veranstaltungen

3

Veranstaltungen

 

Die aktuellsten Termine

18. November - 18. Dezember

5 Einträge gefunden


Energieversorgung: ein kritischer Blick in die Zukunft

Die Vereinbarkeit von Klimaschutz und Energieversorgung stellt eine der zentralen Herausforderungen der Gegenwart dar. Verbunden damit sind eine Reihe wissenschaftlich-technischer, aber auch gesellschaftlicher Fragen. Die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften hat die aktuelle Energiedebatte sowie die jüngsten Entscheidungen der Bundespolitik zum Anlass genommen, mit ihren Mitgliedern, Senatoren und Senatsvertretern über die Zukunft der Energieversorgung im Rahmen des Akademietags 2009 zu diskutieren, der am Donnerstag, den 23. April 2009, im Leibnizsaal der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin stattfand.

 

Auf dem Akademietag wurden die neuen acatech Mitglieder feierlich begrüßt. Weitere Fotos von der Veranstaltung sind in der Bildergalerie (s.u.) zu finden.

 

Die EU-Staaten haben sich verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2020 um 20 Prozent (EU) bzw. um 30 Prozent (Deutschland) gegenüber dem Jahr 1990 zu senken. Damit soll eine Beschränkung des Temperaturanstiegs um 2 Grad Celsius erreicht werden. Zugleich will die Europäische Union den Anteil Eneuerbarer Energien am Primärenergieverbrauch auf 20 Prozent steigern und die Energieproduktivität um 3 Prozent jährlich anheben. Energie soll im Jahr 2020 somit doppelt so effizient genutzt werden wie 1990.

Die Vereinbarkeit der ehrgeizigen Klimaschutzziele mit den Bedingungen der gegenwärtigen Energieversorgung stellt auch Deutschland vor große Aufgaben. So ist die Bundesrepublik auf absehbare Zeit in hohem Maße auf fossile Energieträger angewiesen. Gegenwärtig kommt mehr als die Hälfte der Stromproduktion aus Braunkohle und Gas (58 Prozent), der Anteil der Energieimporte beträgt 75 Prozent. Der Anteil der Erneuerbaren Energieressourcen ist seit 1991 kontinuierlich gewachsen; diese machen gegenwärtig ca. 14 Prozent der Stromproduktion aus, wobei Windkraft mit 7 Prozent die Hälfte davon abdeckt.

 

Diese Situation wirft eine Reihe von Fragen auf:

  • Lässt sich dieser Anteil im Hinblick auf die notwendige Grundlastfähigkeit durch Kohle und Kernenergie beliebig steigern?
  • Welche technischen Probleme ergeben sich beispielsweise für Netze und Speicher aus den 2020-Zielen?
  • Was können die Regenerativen etwa bei den Biokraftstoffen leisten?
  • Und inwiefern benötigt Deutschland eine Übergangszeit in ein nach-fossiles Energiezeitalter, zum Beispiel mit Carbon Capture and Storage und Kernenergie als Brückentechnologien?

„Ist die Reduktion der Emission von CO2 bzw. Treibhausgasen zielführend? Ja.

Lässt sich die Klimadynamik unseres Planeten Erde steuern? Ist also ein „2-Grad-Ziel“ realisierbar? Nein.“


Reinhard Hüttl, acatech Präsident, in seinem Eröffnungsvortrag.

Die Referenten des Akademietags 2009

Die Referenten des Akademietags 2009


Prof. Dr. Markus Antonietti, Geschäftsführender Direktor des Max-Planck-Instituts für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Potsdam

 

Prof. Dr. Frank Behrendt, Sprecher des Innovationszentrums Energie der Technischen Universität Berlin

 

Prof. Dr. Thomas Bley, Institut für Lebensmittel- und Bioverfahrenstechnik, Technische Universität Dresden

 

Prof. Dr. Rolf Emmermann, Präsidiumsmitglied acatech

 

Prof. Dr.-Ing. Bernd Hillemeier, Präsidiumsmitglied acatech, Leiter des Fachgebiets Baustoffe und Baustoffprüfung am Institut für Bauingenieurwesen der Technischen Universität Berlin

 

Prof. Dr. Reinhard F. Hüttl, Präsident acatech, Vorstandsvorsitzender Deutsches GeoforschungsZentrum Potsdam

 

Prof. Dr. Bernd Müller-Röber, Institut für Biochemie und Biologie, Universität Potsdam, sowie Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie

 

Programm des acatech Akademietags

Programm des acatech Akademietags

 

10.30
Mitgliederversammlung
(nur für acatech Mitglieder)

12:30
MITTAGSPAUSE

13:20
Das Thema Energie auf der aktuellen politischen Agenda - die Klima-Debatte
Reinhard F. Hüttl, Präsident acatech

13:40
Nichrregenerative Energiequellen - Ressourcen und Herausforderungen
Rolf Emmermann, Präsidiumsmitglied acatech

14:00
Regenerative Energiequellen - Was können sie leisten?
Frank Behrendt, Technische Universität Berlin

14:20
Diskussion
Moderation: Reinhard F. Hüttl

14:45
KAFFEPAUSE

15:15
Die Bilanzierung von Engerie und Entsorgung - eine unliebsame Meinung
Markus Antonietti, Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung

15:35
Biomasse - der Hoffnungsträger?
Bernd Müller-Röber, Universität Potsdam. Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie

16:00
Bioverfahrenstechnik - Stroh zu Sprit?
Thomas Bley, Technische Universität Dresden

16.20
Diskussion
Moderation: Rolf Emmermann

17:00
Zusammenfassung und Ausblick
Bernd Hillemeier, Präsidiumsmitglied acatech

17:15
ENDE



Anschließend laden wir Sie zu einem kleinen Umtrunk ein.

 

 

Die PROGRAMMKARTE zum acatech Akademietag 2009 zum Download

 

Die Trends im Überblick

Eindrücke aus der Veranstaltung

Quelle: acatech/David Ausserhofer.