Nutzername
Passwort

Passwort vergessen?

 
acatech AKADEMIETAG, 23. Mai 2016

Die Medizin wird individuell zugeschnitten

Modernste Medizintechnik und die Verknüpfung medizinischer Daten ermöglichen eine Individualisierung in Diagnostik und Therapie. Über die Medizin der Zukunft sprachen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Akademietags am 23. Mai in Hannover, an dem Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajić teilnahm. Niedersächsische Unternehmen und Akademiemitglieder des Landes zeigten, wie Bioimplantate, molekulare Diagnostik, Telemedizin und Co den Gesundheitsbereich verändern.

 

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Medizintechnik. Mitglieder der Akademie – führende Technikwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler – diskutierten im Schloss Herrenhausen mit Ministerin Gabriele Heinen-Kljajić und Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. 100.000 Beschäftigte in der Medizintechnik erwirtschaften deutschlandweit jährlich mehr als 25 Milliarden Euro Umsatz. Niedersachsen gehört dabei zu den Leitregionen und hat Landesinitiativen wie das Innovationsnetzwerk Life Sciences und die Initiative eHealth.Niedersachsen auf den Weg gebracht.

 

„Der Austausch mit Expertinnen und Experten aus den verschiedensten Disziplinen, der Wirtschaft und der Gesellschaft ist eine zentrale Grundlage für Innovation, gerade auch im Gesundheitsbereich. Die wissenschaftlichen Akademien in Deutschland, insbesondere acatech, fördern diesen wichtigen Dialog.“

 

Gabriele Heinen-Kljajić, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur

 

„Die Medizin wird immer stärker auf den einzelnen Menschen zugeschnitten, also individualisiert. Vielfältige Patientendaten, maßgeschneiderte Fertigungsverfahren und modernste Analysemethoden ermöglichen diese Individualisierung der Medizin. Wir sollten in Deutschland die zugrunde liegende Medizintechnik auch in Zukunft weiter entwickeln und zum Wohle der Menschen nutzen.“

 

Reinhard F. Hüttl, Präsident acatech

 

Programm des Akademietags 2016

Programm des Akademietags 2016

 

ab 9:30 Uhr: Einlass

10:00-10:20 Uhr: Geleitworte
Wilhelm Krull, Generalsekretär der Volkswagen-Stiftung
Andreas Gardt, Präsident der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen
Jürgen Müller, Vorsitzender der Klasse für Ingenieurwissenschaften in der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft

10:20-10:35 Uhr: Einführung
Reinhard F. Hüttl, Präsident acatech

10:35-10:55 Uhr: Keynote der Landesregierung
Gabriele Heinen-Kljajic, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur


10:55-11:15 Uhr: Impulsvortrag „Technologien für Mensch und Patient“
Thomas Lenarz, Direktor der Hals-Nasen-Ohrenklinik der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) / Mitglied acatech

 

11:15-11:35 Uhr: Kaffeepause

 

11:35-12:40 Uhr: Diskussion: „Teilhabe und Lebensqualität: Der Beitrag individualisierter Medizintechnik“
Sven Ehrich, Otto Bock Healthcare
Axel Haverich, MHH Hannover
Thomas Schmitz-Rode, RWTH Aachen / Mitglied acatech
Bernhard Wolf, Technische Universität München / Mitglied acatech
Peter Wriggers, Leibniz Universität Hannover / Mitglied acatech
   
Moderation: Eileen Mägel

12:40-13:40 Uhr: Mittagspause

 

13:40-14:45 Uhr: Diskussion: „Gesundheitstechnologien im Zeichen der Digitalisierung: Chancen für den Innovationsstandort Deutschland“

Olaf Dössel, Karlsruher Institut für Technologie / Mitglied acatech
Alexander Kind, KIND Hörgeräte
Michael Meyer, Siemens Healthcare
Otto Rienhoff, Georg-August-Universität Göttingen
Matthias Schönermark, Schönermark Kielhorn Collegen Beratungsgesellschaft


Moderation: Eileen Mägel

 

14:45-15:00 Uhr: Abschlussgespräch
Reinhard F. Hüttl
Thomas Lenarz

 

Moderation: Eileen Mägel

 

15:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

 

Eindrücke vom Akademietag 2016

Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer
Foto: acatech/D. Ausserhofer

Fotos: acatech/D. Ausserhofer