Nutzername
Passwort

Passwort vergessen?

 
ABGESCHLOSSENES PROJEKT

Projektleitung

Prof. Dr. rer. pol. Dr. h.c. Prof. E. h.  Renn Ortwin

Prof. Dr.
Ortwin Renn

Wissenschaftlicher Direktor
IASS Potsdam
Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

Ansprechpartner

Dr. Lange Thomas

Dr.
Thomas Lange

Leiter Themenschwerpunkt Bildung und Fachkräfte

T: +49 (0)89/52 03 09-27
lange@acatech.de

Publikationen

Studien aus Kooperationsprojekten
"Nachwuchsbarometer Technikwissenschaften -  Ergebnisbericht"

 

zum Download

 

Weiterführende Informationen

Projekt Nachwuchsbarometer Technikwissenschaften (acatech/VDI)

Forum Nachwuchsbarometer Technikwissenschaften

 

Weiterführende Links

Link zur Online-Schülerbefragung

Link zur Online-Studierendenbefragung

Link zur Onlinebefragung Ingenieur/innen

Nachwuchsbarometer Technikwissenschaften

Status des Projekts:

abgeschlossen

Laufzeit:

11/2007 bis 10/2009

Zuordnung:

Themenschwerpunkt Bildung und Fachkräfte

 


Beschreibung

 

Das Nachwuchsbarometer Technikwissenschaften hat 2009 erstmals umfassend durch eine sozialwissenschaftliche Befragung von 13.000 Schülerinnen und Schülern, Studierenden, Ingenieurinnen und Ingenieuren das Image von technischen und naturwissenschaftlichen Berufen und die Gründe ihrer Wahl wie auch von ihrer Abkehr erfasst. Es untersucht individuelle und gesellschaftliche Ursachen des Nachwuchsmangels in den Technik- und Naturwissenschaften. Daraus wurden Empfehlungen für gezielte Maßnahmen abgeleitet, die zu einer nachhaltigen Steigerung und Attraktivität der Berufe beitragen sollen. Das zweistufig konzipierte Nachwuchsbarometer analysiert im ersten Schritt eine Vielzahl einzelner Studien, um den Forschungsstand zu bündeln (Meta- und Sekundäranalyse). Darauf aufbauend soll das Nachwuchsbarometer eine Bestandsaufnahme gesellschaftlicher Techniksozialisation leisten. Durch eine breit angelegte Erhebung individueller Biographien und Einstellungen zu technisch-naturwissenschaftlichen Berufen bei den verschiedenen Zielgruppen wird der Sachstand der gesellschaftlichen Techniksozialisation nachgezeichnet und mit der Entwicklung von Technik- und Naturwissenschaften, dem Studienwahlverhalten, den Berufsaussichten, aber auch mit den Berufsbildern, in Zusammenhang gestellt. Der „innovative Charme“ des Nachwuchsbarometers besteht darin, dass

  • erstmals eine Meta-Analyse die vielfältigen Studien zum Thema zusammenfasst
  • die individuellen und gesellschaftlichen Tendenzen in den technisch-naturwissenschaftlichen Berufen kontinuierlich dokumentiert werden
  • die Perspektiven der Zielgruppen anhand von verschiedenen Parametern sowie die Erwartungen und Erfahrungen innerhalb und zwischen den Gruppen verglichen werden.

Die besondere methodische Konzeption des Nachwuchsbarometer ermöglicht eine Langzeitbeobachtung und eine regelmäßige Durchführung der Befragungen. Damit bietet das Nachwuchsbarometer Technikwissenschaften erstmals die Möglichkeit einer umfassenden kontinuierliche Trendbeobachtung in Bezug auf individuelle und gesellschaftliche Einflüsse auf die Techniksozialisation, Technikbildung und auf das Image technisch-naturwissenschaftlicher Fächer/Berufe in Deutschland.

Downloads

 Ergebnisbericht (kurz)

Projektpräsentation Stand 10/2008

Kurzbeschreibung Stand 07/2008

Einladung zur Abschlussveranstaltung am 10. Juli 2009

 

 

Projektgruppe