Nutzername
Passwort

Passwort vergessen?

 
LAUFENDES PROJEKT

Projektwebsite ist online

Metalle für die Energiewende

Um in Deutschland eine klimafreundliche Energieversorgung aufzubauen, brauchen wir Metalle und Mineralien. Die Grafik zeigt einige wichtige Metalle für die Energiewende und die bedeutendsten Lieferländer.

Download der Infografik

 

Vorsitzender des Kuratoriums

Prof. Dr. rer. nat. habil. Dr. h. c. Hüttl Reinhard F.

Prof. Dr. rer. nat. habil. Dr. h. c.
Reinhard F. Hüttl

acatech Vizepräsident
Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

Vorsitzender des Direktoriums

Prof. Dr. Sauer Dirk Uwe

Prof. Dr.
Dirk Uwe Sauer

Lehrstuhlinhaber
RWTH Aachen University

Leiter der Geschäftsstelle

Dr. Glotzbach Ulrich

Dr.
Ulrich Glotzbach

Leiter der Geschäftsstelle Energiesysteme der Zukunft

T: +49 (0)30/2 06 79 57-32
glotzbach@acatech.de

Weiterführende Informationen

Infobroschüre Energiesysteme der Zukunft

Energiesysteme der Zukunft (Phase 1)

Förderer

 

 

ESYS – Energiesysteme der Zukunft (Phase 2)


Status des Projekts:


laufend

Laufzeit:

03/2016 bis 02/2019

Zuordnung:

Themenschwerpunkt Energie, Ressourcen und Nachhaltigkeit
Kooperationsprojekte der Akademien

 

 

 

 

Hintergrund und Ziele

 

Die Energiewende stellt Deutschland vor enorme politische, ökonomische und technologische Herausforderungen. Um den Umbau der Energieversorgung zu unterstützen, haben die Wissenschaftsakademien 2013 die Initiative „Energiesysteme der Zukunft“ gestartet. In dem dreijährigen Projekt haben Fachleute unterschiedlicher Disziplinen Herausforderungen der Energiewende analysiert und Lösungsansätze beschrieben.

 

Mit einer zweiten Projektphase setzen die Wissenschaftsakademien die gemeinsame Initiative unter Federführung von acatech fort. In interdisziplinären Arbeitsgruppen erarbeiten rund 100 Expertinnen und Experten Handlungsoptionen für den Weg zu einer umweltverträglichen, sicheren und bezahlbaren Energieversorgung.

 

 

 

Struktur

Die Projektmitglieder sind Vertreterinnen und Vertreter der universitären, außeruniversitären und industriellen Forschung. Ein fünfköpfiges Direktorium leitet die Projektarbeit und vertritt das Projekt nach außen. Die im Projekt erarbeiteten Stellungnahmen werden vom Kuratorium beschlossen. Das Gremium setzt sich aus Vertretern der Akademien, der deutschen Wissenschaftslandschaft sowie Gästen aus der Politik zusammen.

 

 

 

Mitglieder des Kuratoriums

Mitglieder des Kuratoriums

  • Prof. Dr. Reinhard F. Hüttl
    acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

  • Prof. Dr.-Ing. Dieter Spath
    acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

  • Prof. Dr. Jörg Hacker
    Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina

  • Prof Dr. Dr. Hanns Hatt
    Union der deutschen Akademien der Wissenschaften
    Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste

  • Prof. Dr. Bärbel Friedrich
    Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina

  • Prof. Dr. Martin Grötschel
    Union der deutschen Akademien der Wissenschaften
    Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

  • Prof. Dr. Andreas Löschel
    Zentrum für europäische Wirtschaftsforschung
    Expertenkommission zum Monitoring-Prozess „Energie der Zukunft“

  • Staatssekretär Dr. Georg Schütte (Gast)
    Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

  • Staatssektretär Rainer Baake (Gast)
    Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
Mitglieder des Direktoriums

Mitglieder des Direktoriums

  • Prof. Dr. Dirk Uwe Sauer
    RWTH Aachen

  • Prof. Dr. Christoph M. Schmidt
    RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

  • Prof. Dr. Carl Friedrich Gethmann
    Universität Siegen

  • Prof. Dr. Karen Pittel
    ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München
  • Prof. Dr. Eberhard Umbach
    acatech Präsidium

Projektmitglieder

 

 

Arbeitsweise und Dialogformate

Stellungnahmen des Akademienprojekts erscheinen in der gemeinsamen „Schriftenreihe zur wissenschaftlichen Politikberatung“. In verschiedenen Dialogformaten werden die Positionen von Akteuren aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft erhoben und anschließend wissenschaftlich ausgewertet.

 

Dialogformate des Projekts

 

 

Publikationen

Publikationen

acatech/Leopoldina/Akademienunion (Hrsg.)

Stellungnahme: Das Energiesystem resilient gestalten. Maßnahmen für eine gesicherte Versorgung (Schriftenreihe zur wissenschaftsbasierten Politikberatung), 2017. ISBN: 978-3-8047-3668-9

mehr

 

Ortwin Renn (Hrsg.)

Analyse: Das Energiesystem resilient gestalten. Szenarien - Handlungsspielräume - Zielkonflikte (Schriftenreihe Energiesysteme der Zukunft), München 2017. ISBN: 978-3-9817048-7-7

mehr


acatech/Leopoldina/Akademienunion (Hrsg.)

Stellungnahme: Verbraucherpolitik für die Energiewende (Schriftenreihe zur wissenschaftsbasierten Politikberatung), 2017. ISBN: 978-3-8047-3666-5

mehr


acatech/Leopoldina/Akademienunion (Hrsg.)
Stellungnahme: Rohstoffe für die Energiewende: Wege zu einer sicheren und nachhaltigen Versorgung (Schriftenreihe zur wissenschaftsbasierten Politikberatung), 2017. ISBN: 978-3-8047-3664-1
mehr

 

Gerhard Angerer et al.

Analyse: Rohstoffe für die Energieversorgung der Zukunft: Geologie – Märkte – Umwelteinflüsse (Schriftenreihe Energiesysteme der Zukunft), München 2016. ISBN: 978-3-9817048-6-0

mehr


Ergebnisse des Fachgesprächs „Wissenschaftliche Beratung mit Energieszenarien – Wie können Praxis und Rahmenbedingungen verbessert werden?“

Download (PDF)


Publikationen aus der ersten Projektphase

mehr

Kommende Termine

Kommende Termine

Vergangene Termine

Vergangene Termine