Nutzername
Passwort

Passwort vergessen?

 

Detailansicht


Materialien, Energie und Ressourcen

Organische Spurenstoffe im Wasserkreislauf

2. Dezember 2011

 

Verschiedene lokale und globale Größen werden die Oberflächen- und Grundwasserbeschaffenheit langfristig beeinflussen. Zu diesen Einflussgrößen gehören die zunehmende Industrialisierung, der demographische Wandel (Anzahl, Alter und Struktur der Bevölkerung), die Auswirkungen des Klimawandels sowie eine Intensivierung der landwirtschaftlichen Produktion. Diese werden mittel- oder unmittelbar Auswirkungen auf die Umwelt haben und die in den natürlichen Wasserkreislauf eingetragenen anthropogenen Stoffe haben. Es ist deshalb von besonderer Bedeutung, künftige Stoffeinträge abschätzen zu können. Die Studie stellt daher die derzeitige Belastungssituation von Oberflächengewässern und ausgewählter Grundwasserregionen mit anthropoge­nen Spurenstoffen dar (Status quo) und geht unter Berücksichtigung der genannten Einflussfak­toren auf künftige Tendenzen ein (Prognose). Hierzu zählen insbesondere das Stoffspektrum, das Verhalten relevanter Stoffe in Grund- und Oberflächengewässern, ihre öko- und humantoxikologischen Wirkungen sowie für die Zukunft zu erwartende Konzentrationen im natürlichen Wasserkreislauf.

 

Download der Publikation