Nutzername
Passwort

Passwort vergessen?

 

Detailansicht

Ansprechpartnerin

Dr. Kohlhuber Martina

Dr.
Martina Kohlhuber

Stellv. Leiterin Themenschwerpunkt Technologien / Wiss. Referentin
acatech Geschäftsstelle
kohlhuber@acatech.de
T +49 (0)89/52 03 09-68


Studien aus Kooperationsprojekten

Einordnung der Beispiele der Industrie-4.0-Landkarte in die Anwendungsszenarien

23. April 2018

 

Die Arbeitsgruppe zwei (AG2) der nationalen „Plattform Industrie 4.0“ hat mit ihren Anwendungsszenarien die Vision der deutschen Industrie von ihrer digitalen Zukunft beschrieben. Ein Anwendungsszenario stellt eine generische Beschreibung eines Problems bzw. einer Herausforderung eines Anwenders dar. Das Spektrum der insgesamt neun betrachteten Anwendungsszenarien reicht dabei von der auftragsgesteuerten Produktion über die innovative Produktentwicklung bis hin zur selbstorganisierenden adaptiven Logistik.


Parallel dazu haben Industrieunternehmen über 280 Anwendungsbeispiele auf der Industrie 4.0-Landkarte der Plattform veröffentlicht, die bereits heute realisiert und getestet werden. Ein Anwendungsbeispiel ist jeweils die Beschreibung einer möglichen Lösung oder einer konkreten Umsetzung für einen Anwender. Damit bietet die „Plattform Industrie 4.0“ die umfangreichste und bekannteste Sammlung in der Praxis realisierter Industrie 4.0-Anwendungen.


Anwendungsszenarien und Anwendungsbeispiele existierten bisher isoliert voneinander. Mit dem Projekt „Einordnung der Beispiele der Industrie 4.0-Landkarte in die Anwendungsszenarien (EiBILA)“ ist nun der Brückenschlag erfolgt, indem Anwendungsszenarien und Anwendungsbeispiele in einer gemeinsamen Klassifizierung miteinander verbunden wurden.

 

Download der Publikation