Nutzername
Passwort

Passwort vergessen?

 
PROFIL

Die Akademie im Profil

 

acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften: Was sind die Aufgaben einer nationalen Akademie der Technikwissenschaften? Was sind die Ziele und wie geht acatech diese Ziele an? Einen ersten Überblick verschafft das Profil der Akademie.

 

Die Ziele

Die Ziele

 

acatech vertritt die deutschen Technikwissenschaften im In- und Ausland in selbstbestimmter, unabhängiger und gemeinwohlorientierter Weise. Als Arbeitsakademie berät acatech Politik und Gesellschaft in technikwissenschaftlichen und technologiepolitischen Zukunftsfragen. Darüber hinaus hat es sich acatech zum Ziel gesetzt, den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu unterstützen und den technikwissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. Vier Schwerpunkte bestimmen die Arbeit:

  • Wissenschaftliche Empfehlungen: acatech berät Politik und Öffentlichkeit auf dem besten Stand der Forschung in technikbezogenen Zukunftsfragen.
  • Praxistransfer: acatech bietet eine Plattform für den Austausch von Wissenschaft und Wirtschaft.
  • Nachwuchsförderung: acatech engagiert sich für den technikwissenschaftlichen Nachwuchs.
  • Stimme der Technikwissenschaften: acatech vertritt die Interessen der Technikwissenschaften auf nationaler und auf internationaler Ebene.

Die Personen

Die Personen

 

acatech bringt die besten Köpfe aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen. Denn im Austausch der beiden Kräfte entstehen Innovationen, die nachhaltiges Wachstum ermöglichen.


Die Mitglieder von acatech werden aufgrund ihrer herausragenden wissenschaftlichen Leistungen und ihrer hohen Reputation in die Akademie aufgenommen. Sie stammen aus den Ingenieur-, Natur- aber auch den Geistes- und Sozialwissenschaften, denn acatech bearbeitet ein breites Spektrum technikwissenschaftlicher und interdisziplinärer Fragestellungen.


Die zweite Säule der Akademie bilden die Senatoren, Persönlichkeiten aus technologieorientierten Unternehmen und Vereinigungen sowie den großen Wissenschaftsorganisationen. Die Senatoren unterstützen die Arbeit von acatech und unterstützen den Wissenstransfer.

 

Die Arbeitsweise

Die Arbeitsweise

 

acatech versteht sich als flexible Arbeitsakademie, als Netzwerk aus Wissenschaft und Wirtschaft. Herausragende Wissenschaftler sind der Motor der inhaltlichen Arbeit; Experten aus Unternehmen sorgen für Austausch mit der industriellen Praxis. Sie engagieren sich in Fachthemen der Technikwissenschaften und übergreifenden Fragestellungen mit technologiepolitischem Hintergrund, den Themennetzwerken der Akademie.


Aus den Themennetzwerken gehen Projektgruppen hervor. In den Projektgruppen arbeiten Akademiemitglieder mit externen Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen. Die Ergebnisse werden Politik, Wirtschaft und interessierter Öffentlichkeit in Form von Schriftenreihen, Symposien, Foren und Diskussionsveranstaltungen vorgestellt.


acatech ist eine gemeinnützige Einrichtung. Sie finanziert sich durch eine institutionelle Förderung von Bund und Ländern. Hinzu kommen Spenden und projektbezogene Drittmittel.

 

Die Struktur

Die Struktur

 

acatech gliedert sich in drei Organe: Mitgliederversammlung, Senat und Präsidium. Die Mitgliederversammlung entscheidet über die Ziele und Arbeitsweise der Akademie. Die Senatoren organisieren sich im Senat, der die Akademie in strategischen Fragen berät und insbesondere die Anregungen aus der Wirtschaft bündelt.


Das Präsidium steuert die Akademie. Seine Mitglieder werden aus dem Senat (auf Vorschlag des Kuratoriums) und der Mitgliederversammlung bestimmt. Die Präsidenten von acatech sind Dieter Spath und Henning Kagermann.

Die Geschäftsstelle in München, das Hauptstadtbüro in Berlin und das Brüssel-Büro koordinieren die Arbeit von acatech und machen die Themen der Akademie der interessierten Öffentlichkeit zugänglich. Darüber hinaus unterstützen sie die internationale Vernetzung von acatech mit internationalen Wissenschaftsorganisationen.