Nutzername
Passwort

Passwort vergessen?

 
Experten-Anhörung mit Mitgliedern der Ethikkommission

Pressekontakt acatech

 Uhlhaas Christoph

Christoph Uhlhaas

Stellv. Bereichsleiter Kommunikation
acatech Geschäftsstelle

T: +49 (0)30/2 06 30 96-42
uhlhaas@acatech.de

Weiterführende Informationen

Themennetzwerk „Energie und Ressourcen“

Themenschwerpunkt „Energie, Ressourcen und Nachhaltigkeit“

Projekt „Anpassungsstrategien in der Klimapolitik“

acatech Dossier Energie und Nachhaltigkeit

Presseinformation, 21. Juni 2012

Presseinformation, 2. Juli 2012

Energiewende: Wo stehen wir? Was ist zu tun?

 

Vor einem Jahr hat die Bundesregierung die Energiewende beschlossen. Die Ziele stehen fest, der Weg dorthin ist dagegen noch offen:

Wie weit sind wir bei der Energiewende gekommen und welche Chancen bietet uns die nachhaltige Umgestaltung des Energiesystems? Welche technologischen Voraussetzungen müssen, welche wissenschaftlichen Durchbrüche können wir schaffen? Was darf die Energiewende kosten? Und was tun wir, wenn der Weg zur nachhaltigen Energie buchstäblich durch Grundstücke verläuft und Landstriche verändert?

 

Darüber debattierten die Gastgeber

  • Klaus Töpfer, Exekutivdirektor des Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) und Co-Vorsitzender der Ethikkommission „Sichere Energieversorgung“,
  • Reinhard F. Hüttl, Präsident acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und Mitglied der Ethikkommission,
  • Robert Schlögl, Direktor am Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft und acatech Mitglied

und renommierte Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik am 28. Juni 2012 in einer öffentlichen Anhörung in Berlin.

 

Video zu Themenblock 1: "Preise und Kosten, Erträge und Chancen der Energiewende"

Video zu Themenblock 2: "Infrastruktur: Stromerzeugung, Netze, Speicher und Verbrauch"

Die Veranstalter

Die Leitfragen

  • Ein Jahr Energiewende - wo stehen wir heute und warum?
  • Wie weit ist die Umsetzung gediehen - auf politischer, wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und technologischer Ebene?
  • Wo stockt der Prozess?
  • An welchen Punkten besteht Forschungsbedarf?
  • Welche Sofortmaßnahmen können wir ergreifen, um das Vorhaben strukturiert, systematisch und schnell Realität werden zu lassen?
Das Programm

Das Programm


8:30 Uhr Come-Together

9:00 Uhr Begrüßung

9:15 Uhr Themenblock 1: "Preise und Kosten, Erträge und Chancen der Energiewende"

12:00 Uhr Mittagsimbiss

12:45 Uhr Themenblock 2: "Infrastruktur: Stromerzeugung, Netze, Speicher und Verbrauch"

15:30 Uhr Abschlussrunde

16:00 Uhr Ende der Veranstaltung

 

Das Panel

Das Panel


Günther Bachmann,
Rat für Nachhaltige Entwicklung, Berlin

 

Reinhard F. Hüttl, Vorstandsvorsitzender, Deutsches GeoForschungsZentrum Potsdam, und Präsident, Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

 

Robert Schlögl, Direktor, Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft

 

Klaus Töpfer, Exekutivdirektor, IASS Potsdam – Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

 

Laurence Tubiana, Direktorin, Institute for Sustainable Development and International Relations (IDDRI)

Die Experten

Die Experten

 

Christoph Bals, Politischer Geschäftsführer, Germanwatch e.V.
 

Peter Biesenbach, Leiter „Außenwirtschaft und Internationale Beziehungen“, Robert Bosch GmbH

Leonhard Birnbaum, Vorstand, Kommerzielle Steuerung (CCO), RWE AG, Essen

 

Britta Buchholz, Leiterin Business Development Smart Grids Central Europe, ABB AG

 

Ulf Gehrckens, Senior Vice President Corporate Energy Affairs, Aurubis AG, Hamburg

Sibylle Günter, Wissenschaftliche Leiterin, Max-Planck-Institut für Plasmaphysik

Peter M. Herzig, Direktor, GEOMAR | Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Anke Kaysser-Pyzalla, Wissenschaftliche Geschäftsführerin, Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB)

 

Tobias Münchmeyer, stellv. Leiter der Politischen Vertretung, Greenpeace e.V., Berlin

Milan Nitzschke, Head of Marketing, Communications and Sustainability, SolarWorld AG

Hans-Martin Obermann, Leiter Holding Immobilien, REWE Group

Lucia A. Reisch, Department of Intercultural Communication and Management Copenhagen Business School, Kopenhagen (DK) und Mitglied des Rates für Nachhaltige Entwicklung

 

Ortwin Renn, Abteilung für Technik- und Umweltsoziologie des Instituts für Sozialwissenschaften an der Universität Stuttgart

 

Ewald Woste, Vorstandsvorsitzender, Thüga AG, und Präsident, Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), Berlin

 

Alf Henryk Wulf, Vorstandsvorsitzender, ALSTOM Deutschland AG, Mannheim

 

Ines Zenke, Fachanwältin für Verwaltungsrecht und Partnerin der auf Energiefragen spezialisierten Sozietät Becker Büttner Held

 

Hans-Joachim Ziesing, Geschäftsführer, Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen e.V. und Mitglied der Kommission zum Monitoring-Prozess „Energie der Zukunft“

 

Eindrücke von der Veranstaltung

Quelle: Raum11/Zappner