Nutzername
Passwort

Passwort vergessen?

 

Dr. Weitze Marc-Denis

Dr.
Marc-Denis Weitze

Leiter Themenschwerpunkt Technikkommunikation
acatech Geschäftsstelle
weitze@acatech.de
T +49 (0)89/52 03 09-50


News

Auftakt zur Dialogreihe Innovation und Verantwortung: „Not In My Backyard! – Bürgersinn und Energiewende“

Bild: Evangelische Akademie Tutzing

München,

20. März 2017

Gemeinsam mit der Evangelischen Akademie Tutzing und dem Institut für Technik-Theologie-Naturwissenschaften lud acatech am 19. und 20. März zum Auftaktworkshop der neuen Dialogreihe Innovation und Verantwortung nach Tutzing ein. Im Mittelpunkt standen die Energiewende und damit verbundene Fragen der gesellschaftlichen Einstellung gegenüber Technologien und Infrastrukturen.

 

Theologen und Technikwissenschaftler haben oftmals unterschiedliche Sichtweisen, wenn es um die Relevanz technischer Innovation für die verantwortliche Gestaltung von Gesellschaft geht. Jedoch eröffnen unterschiedliche Perspektiven kreative und neue Ansätze, aus denen gesellschaftliche Innovationen erwachsen können. Um dieses Potenzial zu bergen und zu erschließen, haben acatech, die Evangelische Akademie Tutzing und das Institut Technik-Theologie-Naturwissenschaften die Gesprächsreihe „Innovation und Verantwortung“ initiiert. Sie dient dem interdisziplinären Austausch zwischen Theologie und Technikwissenschaften.


Im Mittelpunkt des Auftaktworkshops stand die Energiewende: „Not In My Backyard“ – dies beschreibt eine verbreitete Haltung gegenüber technischen Großprojekten. Zwar ist in Deutschland die Zustimmung zur Energiewende nach wie vor hoch. Dennoch steigt der Widerstand von Anwohnern gegen künftige Stromtrassen und Windkraftanlagen.


Organisiert und moderiert von Stephan Schleissing (Institut TTN) und Marc-Denis Weitze (acatech Geschäftsstelle) wurden insgesamt fünf Vorträge aus dem Themenbereich gehalten. Michael Klein, Generalsekretär acatech, eröffnete den Auftaktworkshop mit einem Vortrag zur öffentlichen Diskussion über die Energiewende. Der Theologe Tim Schedel führte in Streitfragen um die Atomenergie innerhalb des deutschen Protestantismus ein.
Den Abendvortrag „In der Populismusfalle – Politik in der Energiewende“ hielt der bayerische Staatsminister a.D., Erwin Huber MdL.


Wie Bürgerbeteiligung aus Sicht eines Übertragungsnetzbetreibers gelingen kann, stellte Tom Wagner vom Übertragungsnetzbetreiber SuedLink TenneT TSO vor. Daran anknüpfend thematisierte Ortwin Renn (IASS Potsdam / Mitglied acatech Präsidium) die Herausforderungen und Interessenskonflikte bei öffentlichen Vorhaben anhand des Beispiels der Energiewende in Deutschland.


Kommende Veranstaltungen in der Dialogreihe Innovation und Verantwortung werden die Technologie des Genome Editing  und die Zukunft der Arbeit im Zuge der Digitalisierung diskutieren.