Nutzername
Passwort

Passwort vergessen?

 
ABGESCHLOSSENES PROJEKT

Projektleitung

Prof. Dr. Kümpel Hans-Joachim

Prof. Dr.
Hans-Joachim Kümpel

ehem. Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Koordination

Dr. Wenzelides Marcus

Dr.
Marcus Wenzelides

Wiss. Referent
acatech Geschäftsstelle

T: +49 (0)89/52 03 09-41
wenzelides@acatech.de

Technische Wege der Dekarbonisierung: CO2-Minderungsoptionen für Industrieprozesse

Status des Projekts:

abgeschlossen

Laufzeit:

06/2016 bis 04/2017

Zuordnung:

Themenschwerpunkt Energie, Ressourcen und Nachhaltigkeit

 


Hintergrund und Ziele

 

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 die Gesamtheit der Kohlendioxid-Emissionen um 80 bis 95 Prozent gegenüber 1990 zu reduzieren. Dies soll vor allem durch den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien und die Steigerung der Energieeffizienz erreicht werden. Im Hinblick auf die Strom- und Wärmeerzeugung aus fossilen Energieträgern und die Freisetzung von Treibhausgasemissionen aus Industrieprozessen sind allerdings weiterführende Klimaschutzstrategien erforderlich. Technisch möglich erscheinen die Abscheidung von Kohlendioxid und die nachfolgende Speicherung in tief liegenden geologischen Gesteinsschichten (Carbon Capture and Storage, CCS) sowie die stoffliche Nutzung von Kohlendioxid (Carbon Capture and Utilization, CCU). Der Einsatz dieser Verfahren ist umstritten – Bedenken reichen von fehlender Wirtschaftlichkeit bis hin zur Gefährdung von Mensch und Umwelt.

 

Vor dem Hintergrund der Frage, welche Beiträge insbesondere CCS und CCU zur Minderung von Kohlendioxid-Emissionen aus industriellen Prozessen (Industrial Carbon Capture, Storage and Utilization; iCCUS) im Rahmen einer langfristigen Klimaschutzstrategie für Deutschland liefern können, wird die Projektgruppe geeignete Technologien und deren Potenziale aufzeigen, Chancen und Risiken der Umsetzung beschreiben sowie rechtliche und gesellschaftliche Aspekte darlegen.